03.04.12

BAFA fördert wieder Mikro-Blockheizkraftwerke

Seit 1. April gibt es staatliche Zuschüsse für stromerzeugende Heizanlagen.

Nachdem 2010 die Förderung des BAFA für Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (Mikro-KWK bzw. Mikro-BHKW) kurzfristig gestoppt worden war, gibt es nun eine Neuauflage der staatlichen Förderung.

Seit 1. April 2012 werden Mikro-BHKWs bis 20 kWel mit einem nach der elektrischen Leistung gestaffelten Zuschuss gefördert. Voraussetzung ist allerdings, dass die Anlage nicht in einem Fernwärmevorzugsbgebiet liegt und es sich um ein Bestandsgebäude handelt. Anlagen in Neubauten werden also nicht gefördert. Zudem müssen, abhängig von der elektrischen Leistung, mindestens 15 % der Primärenergie eingespart werden und der Gesamnutzungsgrad bei mindestens 85 % liegen.

Weitere Details und aktuelle Informationen zu dem Förderprogramm finden Sie auf der Seite des BAFA.

Beachten Sie bitte in diesem Zusammenhang auch das von der Klimaschutzagentur Mannheim angebotene Förderprogramm der MVV für Mikro-KWK-Anlagen.

Aktuelles

Das neue EWärmeG Baden-Württemberg kommt

Höhere Anforderungen, aber mehr Optionen zur Erfüllung. Novelle tritt am 1. Juli in...

BAFA-Förderung für erneuerbare Energien ab 01. April noch attraktiver

Das BAFA erhöht die Zuschüsse in allen Bereichen der erneuerbaren Energien und Solarthermie zur...

Beratungszeiten

Mo.

08:00 - 16:00 Uhr

Do.

09:00 - 18:00 Uhr

Tel.:

(0621) 862 484 10

E-Mail:

info@remove-this.klima-ma.de

Termine

13. Tag des Eigentums am 28. März 2015

Bereits zum 13. Mal findet am 28. März 2015 der "Tag des Eigentums" statt, veranstaltet...

Earth Hour 2015 - Tauschen für den Klimaschutz

Am Samstag, 28. März 2015 von 20:30 – 21:30 Uhr ist es wieder soweit: Weltweit zum bereits neunten...